Home
Sitemap
Impressum
AGB
Newsletter
Kontakt
DeutschNederlands
BrillengläserFassungenUnternehmenNeuigkeitenGut zu wissen
 

Sehen in „High Definition“ mit den Premiumgläsern von Stratemeyer

Seit über 50 Jahren gibt es Farbfernseher. Ihre Technik hat sich im Laufe der Jahrzehnte rasant verändert: Von ursprünglich wenigen Bildzeilen, die anfangs nur aus einzelnen Farbpunkten aufgebaut waren, bis hin zu hochauflösender HD-Qualität, die gestochen scharfe Bilder liefert. Auch die Brillenglastechnologie hat sich in den letzten Jahren außergewöhnlich weiterentwickelt. Durch eine vollflächige blickoptimierte Brillenglas-Berechnung ist es möglich, dass Sehen in „High Definition“ nicht mehr nur beim Fernsehen wahrgenommen werden kann, sondern überall – mit den HD-Gläsern der Premiumlinie von Stratemeyer.

Berechnung

Ein hervorragendes Brillenglas beginnt bei seiner Berechnung – bei uns mithilfe eines dreidimensionalen und binokularen Brille-Auge-Modells. Eine Software simuliert dabei unter Berücksichtigung aller Parameter beider Augen und der Fassung den Blick in unterschiedliche Entfernungen und Richtungen. Für die Berechnung wird das Glas über seine komplette Glasoberfläche in 150 Flächen unterteilt. Jede dieser Flächen wird einzeln berechnet und simuliert, wobei in der Simulation auf jede der 150 Flächen ein Strahlenbündel geschickt wird. Mithilfe von Polynomen werden diese einzelnen Flächen mehrfach optimiert und so die ideale Brillenglasfläche berechnet.

Bei der Berechnung der blickoptimierten Brillengläser werden auch schräg einfallende Lichtstrahlen berücksichtigt, so dass die Wirkung bis zum Rand des Glases berechnet und optimiert wird.

Fertigung und Kontrolle

Unser moderner Maschinenpark macht es möglich, die exakt berechneten Brillengläser präzise zu fertigen. Die Fräse mit Diamantschleifer stellt eine so einwandfreie Fläche genau nach den berechneten Vorgaben her, dass diese anschließend nur noch mit einem weichen Softpolierer bearbeitet werden muss. Dass die Maschinen ausschließlich durch geschultes Fachpersonal bedient werden, ist aufgrund des hohen Qualitätsstandards, nach dem wir arbeiten, selbstverständlich. Deshalb werden die Gläser im weiteren Fertigungsprozess nicht nur in einzelnen Punkten kontrolliert. Die komplette Fläche wird mit einer Durchlicht-Messung betrachtet und anhand eines Soll-Ist-Vergleichs exakt mit der zuvor berechneten Fläche verglichen. Auch hier wird nicht nur auf modernste Technik vertraut, sondern zusätzlich auf die Kontrolle durch qualifiziertes und jahrelang geschultes Fachpersonal, das jeden Fertigungsschritt genau überprüft und das Sehen in „High Definition“ möglich macht. 

 

Ergebnis der Flächenvermessung eines bei Stratemeyer produzierten Brillenglases.
Ergebnis der Flächenvermessung eines nicht akzeptablen Brillenglases.
Der Augenoptiker hat nicht die Möglichkeit diesen Fehler zu erkennen, da er nur die Messwerte der beiden Messpunkte kennt.

Fazit:

Stratemeyer-Brillengläser bieten aufgrund ihrer vollflächigen blickoptimierten Berechnung, Fertigung und Kontrolle hochauflösendes Sehen bis zum Glasrand für eine Welt in „High Definition“.