FAQ

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Ab wann brauche ich eine Lesebrille?

Grob gesagt ab dem 40. Lebensjahr. Das Alter variiert jedoch bei jedem, manch einer braucht bis ins hohe Alter keine Lesebrille, bei anderen fängt es schon mit 40 Jahren an. Oft ist es ein langsamer Prozess, der einem zunächst nicht direkt auffällt. Im Selbstversuch können Sie es am besten feststellen. Beobachten Sie die Entfernung, in der Sie lesen. Wenn beim Lesen der Armbanduhr oder der Zeitung die Arme langsam zu kurz werden, dann sollten Sie zu einem Augenoptiker oder zum Augenarzt gehen und Ihre Augen kontrollieren lassen.

Antwort auf/zuklappen

Welche Brillengläser gibt es zum Lesen?

Wenn Sie bisher noch keine Brille für die Ferne getragen haben, dann benötigen Sie im Regelfall Einstärkennahgläser. Diese trägt man in sogenannten Halbbrillen oder in einer normalen Brillenfassung Ihrer Wahl.

Es gibt jedoch auch spezielle Nahgläser, die als sogenanntes erweitertes Nahglas, mehrere Lesebereiche abdecken können. Die neueste Entwicklung auf diesem Sektor sind den Gleitsichtsichtgläsern angenäherte Arbeitsplatzgläser, mit denen Sie von besonders großen Sehbereichen profitieren und zusätzlich noch den Blick in den Raum erweitern können.

Wenn Sie schon Brillenträger sind und Sie zusätzlich zur Fernbrille eine Lesebrille brauchen, dann können Sie entweder zwei Brillen tragen oder auf eine Mehrstärkenbrille umsteigen. Hier stehen Bifokal- oder Gleitsichtgläser zu Wahl. Möchten Sie stufenloses Sehen in allen Bereichen, dann empfiehlt sich grad als Einsteiger eine Gleitsichtbrille, die Ihrem gewohnten Sehen in verschiedenen Entfernungen am nächsten kommt.

Antwort auf/zuklappen

Gibt es Probleme mit der Eingewöhnung bei Gleitsichtgläsern?

Die Gleitsichtgläser der neuesten Generationen kommen dem natürlichen Sehen schon sehr nah. Die neuesten Gläser haben besonders große Sehbereiche, die ein problemloses Sehen in fast allen Entfernungen zulassen. Panoramablick und genügend Lesezone sind hier kein Problem.

Die Gläser haben sehr ausgeglichene Übergangsbereiche und bieten bei wenig Verzerrungen in den Randbereichen einen optimalen Tragekomfort. Und das entweder spontan oder innerhalb weniger Tage. Fragen Sie Ihren Augenoptiker, er wird Sie gerne beraten.

Antwort auf/zuklappen

Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich eine spezielle Bildschirmarbeitsplatzbrille brauche?

Dann können Sie entweder auf erweiterte Einstärkennahgläser zurückgreifen, die speziell für die Bildschirmarbeit konzipiert wurden und Ihnen das Lesen der Tastatur und des Bildschirms ermöglichen.

Oder Sie nutzen die neueste Entwicklung auf dem Sektor der Arbeitsplatzgläser. Die sogenannten Raumgläser, die Ihnen mit erweiterten Sehbereichen den Blick in die Nähe und in den Raum ermöglichen. Ob beim Musizieren, dem Basteln, am Computer, beim Nähen oder in speziellen Arbeitsbereichen, für alle Entfernungen gibt es für Ihren Bedarf anzupassende Gläser, die eine ergonomisch günstige Körperhaltung und ermüdungsfreies Sehen ermöglichen. Besonders auch in dem Fall, wo Ihre Gleitsichtbrille allein nicht den speziellen Bedarf abdeckt, haben Sie mit diesen Gläsern die perfekte Zweitbrille.

Antwort auf/zuklappen

Worin unterscheiden sich Kunststoffgläser und Mineralgläser?

Kunststoffgläser sind wesentlich leichter und bruchfester als Gläser aus Mineral. Ihre etwas weichere Oberfläche kann mit einer zusätzlichen Hartschicht veredelt werden und unterscheidet sich dann von der Oberflächenhärte kaum noch von Mineral. Kunststoffgläser bekommen Sie in vielen bunten Farben, Mineral vorwiegend nur in braun.

Kunststoff lässt sich mit verschiedenen mechanischen Verfahren bearbeiten und ist das ideale Material für randlose Fassungen.

Kunststoff gibt es mittlerweile in mehreren dünneren Materialien und kann auch für hohe Fehlsichtigkeiten benutzt werden.

Bei sehr starker Kurzsichtigkeit kann in bestimmten Fällen Mineral ästhetischer und dünner sein als Kunststoff.

Antwort auf/zuklappen

Gibt es besonders bruchsichere Kinderbrillen–oder Sportgläser?

Natürlich, besonders empfiehlt sich hier Trivex, ein extrem bruch- und schlagfestes Material, das trotz seiner Stabilität sehr leicht und brillant ist.

Es ist zusätzlich weitestgehend lösungsmittelresistent und kann wie alle anderen Kunststoffe mit fast allen Beschichtungen versehen werden.

Trivex gibt es weiss,  in braun und grau 85% getönt und als selbsttönendes Material mit der aus der Fernsehwerbung bekannten Transitions-Technologie. Ideal für Sport- und Outdooraktivitäten oder als superstabiles Sonnenschutzglas.

Antwort auf/zuklappen

Warum sollten Brillengläser entspiegelt werden?

Jeder Mensch nimmt zuerst Kontakt über die Augen auf. Deshalb ist es wichtig, dass die Augen deutlich gesehen werden. Die Augen eines Brillenträgers können durch hochwertig entspiegelte Brillengläser annähernd so deutlich gesehen werden als würde er keine Brille tragen. Auch wenn durch reflexionsmindernde Schichten keine messbare Steigerung der Sehschärfe erzielt wird, sorgt die Minderung von unerwünschten Reflexionen für eine Kontrasterhöhung. Tatsächlich sind wir die meiste Zeit von Blendquellen umgeben, nicht nur im Straßenverkehr. Viele Firmen, Schulen und öffentliche Einrichtungen werden mit künstlichen Lichtquellen beleuchtet. Die unerwünschten Reflexe treten immer und überall auf: Beim Auto fahren, beim Lesen, beim Arbeiten am PC.....

In unentspiegelten Brillengläsern zeigen sich viele spiegelnde Blendquellen und Abbildungen der Umgebung, die die Sicht beeinträchtigen.

Nutzen Sie die Vorteile, die Ihnen Entspiegelungen bieten!

  • Optimales Sehen

  • Gutes Aussehen

  • Kontrasterhöhung

  • Minderung von unerwünschten Reflexen

Antwort auf/zuklappen

Werden superentspiegelte Gläser schneller schmutzig?

Nein, der Schmutz fällt hier nur eher auf, da die Gläser mit Superentspiegelung kontrastreicher sind und die geminderten Restreflexe Fettspuren oder Fingerabdrücke deutlicher werden lassen. Dies sollten Sie als Vorteil sehen, da Sie rechtzeitig daran erinnert werden, Ihr Brillengläser zu reinigen. Und somit für mehr Durchblick und Sicherheit sorgen.

Antwort auf/zuklappen

Was kann ich für einen guten Sonnenschutz meiner Augen tun?

Den besten Sonnenschutz geben immer noch spezielle Sonnenschutzgläser.

Mit einer dementsprechenden Färbung der Gläser gegen die Lichtblendung und dem notwendigen UV-Filter ausgestattet, sind Sie meistenteils mit einer Sonnenbrille in Ihren Sehstärken am besten beraten.

Die Färbung der Gläser können Sie Ihrer persönlichen Lichtempfindlichkeit und Ihrem Geschmack entsprechend passend zur Sonnenbrillenfassung auswählen.

In unseren Marken-Kunststoffgläsern ist der UV-Filter automatisch mit drin. Spezielle Filtertönungen und kontraststeigernde Brillengläser oder selbsttönende Systeme für den täglichen Einsatz runden die Programmvielfalt ab. Lassen Sie sich für Ihren ganz persönlichen Anspruch bei Ihrem Augenoptiker beraten.

Antwort auf/zuklappen

Wie bekomme ich besonders dünne Brillengläser?

Indem Sie das Brillenglasmaterial mit einem speziellen Index wählen und somit entsprechend zur Sehstärke dünnere Gläser bekommen. Eine zusätzliche Möglichkeit, die Brillengläser dünner zu gestalten, ist ein spezielles Berechnungsverfahren, mit dem die Mittendicke der Gläser optimiert werden kann.

Antwort auf/zuklappen

Welchen Vorteil bieten mir phototrope Brillengläser?

Mit phototropen Brillengläsern haben Sie die Möglichkeit, den ganzen Tag über mit einer sich dem Sonnenlicht anpassenden Brille ausgestattet zu sein. Selbsttönende Gläser reagieren auf UV-Strahlung und können sich somit der jeweiligen Strahlungsintensität anpassen. Der Vorteil ist, dass Sie Ihre normale Korrektionsbrille mit diesen Gläsern ausstatten können, Sie also 2 Brillen in einer haben.

Nachteil ist, das die Gläser sich z.B. im Autoinnern nicht eintönen, da die Scheiben des Autos die UV-Strahlung filtern. Auch zu hohe Temperaturen können die Eintönungsintensität beeinflussen. Dank der neuesten Technologien sind die Gläser jedoch gerade im Kunststoffbereich ausgesprochen schnell in ihrem Tönungsverhalten und sind durch eine sehr geringe Grundtönung kaum noch von normalen Gläsern zu unterscheiden.

Antwort auf/zuklappen

Gibt es selbsttönende Brillengläser, die auch im Auto funktionieren?

Ja, dank der neuesten Drivewear-Technologie.

Sie kombiniert Polarisation und Selbsttönungstechnik und bietet somit gerade Autofahrern zwei wichtige Faktoren. Blendungsfreiheit und Lichtschutz. Eine Innovation ist die Tatsache, dass die Gläser nicht mehr von UV-Strahlung abhängig sind und somit auch im Autoinneren funktionieren.

Die Gläser haben, bedingt durch die Polarisation, eine Grundtönung von ca. 65% und sind somit nicht unbedingt für eine Allroundbrille geeignet. Vielfahrer sind mit diesem Produkt jedoch bestens beraten, ebenso Sportler und alle, die den Anspruch an flexible Blendungsfreiheit haben.

Antwort auf/zuklappen

Warum fertigen wir ausschließlich in Bochum und nicht in Asien wie viele Mitbewerber?

Wir haben hohe Qualitätsansprüche und wollen Arbeitsplätze in Deutschland sichern. Unsere Brillengläser legen einen kurzen Weg zu Ihnen zurück, wodurch wir sehr kurze Lieferzeiten haben, weil wir unsere Gläser nicht aus Asien importieren müssen. Daher können wir jederzeit flexibel auf ihre Wünsche reagieren.